Digitale Gewalt / Cyberstalking

<< zurück zu „Was ist Gewalt/Stalking?“

Digitale Medien wie Handy, PC oder Internet sind häufig hilfreich und auch zur Kommunikation aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wenn Frauen mit Hilfe dieser Medien gezielt fertig gemacht, beleidigt, bloßgestellt, isoliert, beschimpft, erpresst und bedroht werden, ist dies digitale Gewalt.

Digitale Gewalt ist unter anderem:

  • Das Diffamieren, Ausgrenzen, Beleidigen und Bedrohen von Frauen über Handy, Computer und Internet durch das Versenden belästigender Nachrichten oder das Streuen gezielt falscher Informationen.
  • Das Aneignen der Identität einer anderen Person, um Einträge in Chats, Blogs und Foren zu verfassen oder Waren und Dienstleistungen zu bestellen.
  • Das Fotografieren und Filmen betroffener Frauen in der eigenen Wohnung oder einem besonders geschützten Raum ohne deren Zustimmung.
  • Die Weitergabe von privaten digitalen Aufnahmen ohne Zustimmung der Frauen, etwa in sozialen Netzwerken oder auf pornografischen Seiten.
  • Das Zusenden und Weiterleiten von pornografischen Bildern und Videos ohne Zustimmung der Empfängerinnen.
  • Das Ausspionieren und Abfangen von Daten mit und ohne Spyware.
  • Die Ortung und digitale Überwachung von Frauen durch PC und Handy.
  • Das Drohen damit, private/intime  Fotos und Filme zu verbreiten, um die Frauen zu einer bestimmten Handlung zu nötigen.
  • Das Verbreiten privater Informationen durch digitale Medien am Arbeits- oder Ausbildungsplatz.

 

<< zurück zu „Was ist Gewalt/Stalking?“